Warzen – Lernen Sie verschiedene Warzenarten kennen und erfahren Sie, wie man Warzen effektiv entfernt | endwarts.at

Was sind Warzen?

Warzen oder Dornwarzen (Fußwarzen) sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Kinder sind dabei öfter von Warzen betroffen als Erwachsene.

Etwa ein Drittel aller Mädchen und Jungen leiden schätzungsweise unter Warzen. Bei Erwachsenen sind nur etwa 10% von Warzen betroffen. Die Ursache für Warzen ist eine Virusinfektion, die an sämtlichen Körperstellen auftreten kann.

Warzen an Händen und Fingern sind jedoch am häufigsten. Auch wenn Symptome sehr vielfältig sind, äußern sie sich in der Regel als kleine, körnige Hautwucherungen, die sich häufig rau anfühlen und sich äußerlich durch rötliche, weißliche oder grau-bräunliche Farbtöne vom Rest der Haut unterscheiden. Wie viele Warzen jeweils gleichzeitig auftreten, hängt stark von der jeweiligen Person ab. Während manche Menschen nur eine Warze bekommen, können andere von ganzen Warzengruppen betroffen sein. Ein Auftreten von Warzen in Gruppen mit 10-20 Exemplaren ist bei diesen Personen keine Seltenheit.

Ursachen und Arten von Warzen

Sogenannte humane Papillomaviren (HPV) sind die Ursache von Warzen. Diese Viren können durch Verletzungen in der Haut und kleine Kratzer in die Haut- und Schleimhautzellen gelangen, wo sie schlussendlich Warzen bilden. Vom HPV-Virus gibt es mehr als 100 verschiedene Varianten, die allesamt ansteckend sind. Ab dem Zeitpunkt der Infizierung kann es bis zu sechs Monate dauern, bis sich eine Warze bildet. Es ist darum meistens schwierig, im Nachhinein herauszufinden, wo genau man mit dem Virus in Kontakt gekommen ist. Da bei Kindern das Immunsystem noch nicht komplett entwickelt ist, sind sie für Warzen anfälliger als gesunde Erwachsene.

Je nach Art des HPV-Virus treten unterschiedliche Warzenarten auf. Am anfälligsten für Warzen sind im Allgemeinen die Füße, Hände und Finger. An anderen Körperstellen können Warzen aber auch auftreten. Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz vier verschiedene Warzenarten vor, die sich typischerweise an Händen, Füßen, im Gesicht und unter Nägeln bilden.

Warze am Fuß
Warze am Fuß
  • Am weitesten verbreitet und am bekanntesten sind gewöhnliche Warzen (Verruca vulgaris). Sie treten sowohl einzeln als auch in Gruppen an jeder beliebigen Körperstelle auf, meistens jedoch an Händen und Füßen. Diese sogenannten vulgären und gewöhnlichen Warzen sind gutartige Hautwucherungen mit einer leicht erhöhten harten und verhornten Oberfläche, die äußerlich an einen Blumenkohl erinnert.
  • Bei Warzen an den Fußsohlen handelt es sich in den meisten Fällen um sogenannte Plantarwarzen (Verruca plantaris), auch als Dornwarzen bekannt. Da sie vom Körpergewicht, das auf den Füßen lastet, nach innen gedrückt werden, wachsen sie im Unterschied zu anderen Warzenarten nicht nach außen. Typisch für Plantarwarzen ist, dass sie in Gruppen auftreten.
  • Plane Warzen (Verruca pedis) sind kleine flache Warzen, die in den meisten Fällen im Gesicht oder an den Händen auftreten.
  • Subunguale und periunguale Warzen sind unebene, vom Gefühl her eher raue Warzen, die sich unter Finger- und Zehennägeln bilden. In manchen Fällen wachsen sie bis auf die Größe einer Erbse an und führen unter Umständen dazu, dass sich der Nagel löst oder verformt.

Warzen vorbeugen

Was sind die Ursachen von Warzen und wie schützt man sich am besten vor Warzen?

Warzen vorbeugen

Ursachen von Warzen

Warzen sind von Mensch zu Mensch und am eigenen Körper auf andere Hautstellen übertragbar, was sind die Ursachen?

Ursachen von Warzen

Wie kann ich Warzen effektiv behandeln?

Glücklicherweise sind die meisten Warzen harmlos. Normalerweise bilden sie sich innerhalb von zwei Jahren selbst zurück. Dies ist aber nicht bei allen Warzen so, gewisse Warzen sind nämlich etwas hartnäckiger. Es ist generell zu beachten, dass Warzen und Verrucas auch dann ansteckend sind, wenn sie keine Schmerzen verursachen.

Neben dem direkten Weg über Körperkontakt kann der Virus auch indirekt über ein Handtuch oder beim Barfußlaufen an öffentlichen Plätzen wie einem Schwimmbad oder einer Sauna übertragen werden. Auch die Selbstansteckung ist möglich: Durch Kratzen oder durch Hautverletzungen kann die Verbreitung der Warzen auf dem eigenen Körper begünstigt werden. Auch das Kauen an Fingernägeln erhöht die Gefahr einer Infizierung mit Warzen an Händen und Fingern. Um eine weitere Infektion und ein Ausbreiten der Warzen zu vermeiden, sollten neue Warzen möglichst früh und direkt behandelt werden.

Zum Glück gibt es Mittel wie EndWarts. Sowohl die Lösung als auch der PEN enthalten den Wirkstoff Ameisensäure und ermöglichen es Ihnen, Ihre Warzen selbst zu behandeln und deren Rückbildung zu beschleunigen. EndWarts ist einfach anzuwenden und dabei auch äußerst effektiv: Es entfernt 9 von 10 Warzen1.

Eine weitere effektive Methode ist die Vereisung von Warzen. EndWarts FREEZE ist das erste Mittel für die Selbstbehandlung zu Hause, das Distickstoffmonoxid (Lachgas), ein sehr niedertemperiertes und verflüssigtes Gas, enthält. Durch die Ultra Freeze Technology™ vereist es die Warze bei -80 Grad Celsius und dringt dabei tief in die Warze ein.

1Quelle: 2001 Topical formic acid puncture technique for the treatment of common warts.
Ramesh M. Bhat, MD, DVD, DNB, Krishna Vidya, MD, and Ganesh Kamath, MBBS, DVD

Weitere interessante Quellen:

DAS VERTRAUTE

EndWarts Lösung

Für die ganze Familie

Die EndWarts Lösung ist eine einfache und wirksame Warzenbehandlung, die die Warze mittels Ameisensäure effektiv von innen austrocknet. Der einzigartige Wirkmechanismus unterscheidet unser Produkt EndWarts Lösung von anderen Produkten auf dem Markt, die eine Säure enthalten.

EndWarts Lösung
DAS FÜRSORGLICHE

EndWarts PEN

Der Stift gegen Warzen. Punktgenaue Anwendung und exakte Dosierung ohne zu tropfen.

EndWarts PEN enthält ebenfalls die besonders wirksame Ameisensäure. Der Stift gegen Warzen wurde nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entwickelt. EndWarts PEN ist eine innovative und wirksame Warzenbehandlung – die Anwendung erfolgt in nur wenigen Sekunden. Die praktische Stiftform erlaubt zudem eine punktgenaue Anwendung sowie exakte Dosierung ohne zu tropfen.

EndWarts PEN
DAS COOLSTE

EndWarts FREEZE

Einmalige Behandlung

EndWarts FREEZE ist unsere neuste und – buchstäblich - coolste Innovation. Es ist das erste Mittel für die Selbstbehandlung zu Hause mit einem besonders niedertemperierten Gas – Distickstoffmonoxid (Lachgas), das tief in die Warze eindringt und die betroffenen Zellen vereist und zerstört.

EndWarts FREEZE

Sie werden weitergeleitet

Wenn Sie unten auf "Weiter" klicken, verlassen Sie diese Mylan-Affiliate-Site, um auf einer Website eines Drittanbieters zu erscheinen, die allein für deren Inhalt verantwortlich ist.